Kontakt | Impressum | Sitemap
 
Kaestchen

Arbeitsschutz bei der Tierseuchenbekämpfung - Rechtsgrundlagen


Zurueck

1. Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen (BioStoffV)

wichtige Inhalte
[*] Einordnung der Biostoffe in Risikogruppen und der Schutzmaßnahmen in entsprechende Schutzstufen

[*] Pflichten des Arbeitgebers, z.B. arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen (betrifft auch Einbeziehung von praktischen TÄ und Hilfskräften in die amtliche Tierseuchenbekämpfung)

[*] Bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen hat der Arbeitgeber gemäß § 15 Biostoffverordnung (BioStoffV) für eine angemessene arbeitsmedizinische Vorsorge zu sorgen. Dazu gehören insbesondere:
[*] die arbeitsmedizinische Beurteilung der Gesundheitsgefährdungen einschließlich der Empfehlung geeigneter Schutzmaßnahmen
[*] die Aufklärung und Beratung der Beschäftigten
[*] spezielle arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen (mit Erstuntersuchung vor Aufnahme einer gefährdenden Tätigkeit, und Nachuntersuchungen in regelmäßigen Abständen während dieser Tätigkeit) ,...

[*] Die Durchführung der speziellen arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen nach BioStoffV hat der Arbeitgeber i.d.R. durch einen sog. bestellten Betriebsarzt sicherzustellen.

[*] Die notwendigen Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung beim Einsatz unter Atemschutz (sog. G26 Vorsorgeuntersuchung) durch den Betriebsarzt sind ebenfalls vom Arbeitgeber zu veranlassen

Muster einer Betriebsanweisung gem. § 12 BioStoffVO hinsichtlich Geflügelpest


2. Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA) des Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
(Umsetzung der BioStoffV)

Übersicht über den Stand der Technischen Regeln und Beschlüsse für Biologische Arbeitsstoffe des ABAS

Tierseuchenbezogene Beschlüsse (Übersicht- z. B.
[*] Empfehlung spezieller Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten vor Infektionen durch hochpathogene aviäre Influenzaviren (Klassische Geflügelpest, Vogelgrippe)
[*] Arbeitsschutz beim Auftreten von Influenza unter besonderer Berücksichtigung des Atemschutzes

 
Kaestchen

Arbeitsschutz bei der Tierseuchenbekämpfung – Dokumente sächsischer Behörden


Zurueck

Schutzausrüstung und insbesondere Atemschutzmasken für Veterinärämter im Falle der Geflügelpest – Schreiben des RP Dresden (Abt. Arbeitsschutz)vom 25.10.2005

Klassische Geflügelpest, Arbeitsschutzmaßnahmen beim Umgang mit infizierten bzw. ansteckungsverdächtigem Geflügel – Schreiben des SMS vom 01.11.2005

Versorgung mit antiviralen Medikamenten in Sachsen (Influenzapandemie bzw. auf Geflügel beschränktes Seuchengeschehen) – Schreiben des SMS vom 25.11.2005

Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten vor Infektionen durch hochpathogene aviäre Influenzaviren (HPAI) – Merkblatt des SMWA (übersandt mit E-Mail des SMS vom 05.03.2008)

 
Kaestchen

Arbeitsschutz bei der Tierseuchenbekämpfung – Dokumente anderer Bundesländer


Zurueck

Broschüre Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Tierseuchenbekämpfung - Tötung von Hausgeflügel aus besonderem Anlass als PDF-Datei auf der Website des Landesamtes für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt

 
Kaestchen

Arbeitsschutz bei der Tierseuchenbekämpfung – Leitlinien, Empfehlungen sowie weiterführende Links


Zurueck

GSBL - Gemeinsamer Stoffdatenpool Bund / Länder (Behördenzugang muss beim jeweiligen Ländervertreter beantragt werden)

Informationen zu Impfungen und zur prophylaktischen antiviralen Behandlung gegen Influenza auf der Homepage des Robert Koch-Institutes (--> Infektionskrankheiten A-Z --> Geflügelpest)


"Antivirale Therapie und Prophylaxe der Influenza" - Empfehlungen der Paul-Ehrlich-Gesellschaft (übersandt mir E-Mail des SMS vom 22.12.2005– dort auch Hinweis zur Virustatikaversorgung in SN im GP-Fall)

Informationen des Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) über arbeitsmedizinische und verbraucherschutzrelevante Aspekte

Linksammlung auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Katastrophenmedizin
(Informationen zum Umgang mit aviären Infektionen)

Leitfaden für die ärztliche Versorgung im Katastrophenfall
auf der Website des BBK

Suche


Geschützter Bereich


News

04.07.2019: Stichprobenartige Untersuchungen zur Aufrechterhaltung des AK-freien Status im Jahr 2019

17.06.2019: BT-Monitoring in SN im Jahr 2019

24.05.2019: Brucellose-Überwachung bei Schafen und Ziegen in Sachsen im Jahr 2019

23.05.2019: ASP/KSP-Monitoring im Freistaat Sachsen ab 2019

26.03.2019: Monitoring bei Hausgeflügel und Wildvögeln ab 2019

26.03.2019: Regelung der: Zuständigkeiten im Freistaat Sachsen für den Vollzug der Schweinepest-Verordnung

25.01.2019: TSE-Überwachung bei Rindern, Schafen und Ziegen im Jahr 2019

25.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen - Hinweise der LUA

25.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen - Allgemeinverfügung der LDS

25.01.2019: Änderung des Turnus der ehem. BHV1- Quartalsberichterstattung auf jährliche Berichterstattung

02.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen

07.12.2018: Ausführungshinweise zur Fischseuchenverordnung Stand 28.11.2018

02.10.2018: "Merkblatt zur Nutzung der ASP - KSP Datenbank -Bestätigung positiver Datensätze

12.09.2018: neu im TSN-Handbuch: Kapitel 13 "Anzeige der Schwarzwildstrecke im Kartenexplorer"

29.03.2018: Tollwut-Überwachung im Freistaats Sachsen ab 2018

23.03.2018: Aufwandsentschädigung für BSV bei der Durchführung hoheitlicher Aufgaben

16.02.2018: KHV1-Infoblatt des SMUL für Teichwirte

25.01.2018: Umwidmung von Impfstoffen - Stellungnahme StIKo Vet

25.01.2018: Auslegungshinweise des BMEL zur Equidenpass-Verordnung

29.12.2017: Vollzug der der Geflügelpest-Verordnung im Freistaat Sachsen - Erlass des SMS vom 28.12.2017

11.12.2017: TSE-Überwachung bei Rindern, Schafen und Ziegen im Jahr 2018