Kontakt | Impressum | Sitemap
 
Kaestchen

Rechtsgrundlagen BVD/MD


Zurueck

Bundesrecht:

Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Virusdiarrhoe-Virus (konsolidierte Fassung unter Berücksichtigung der Änderungen vom 17.12.2010)

Bekanntmachung der amtlichen Methodensammlung für die Untersuchung der BVD

 
Kaestchen

Durchführung der BVDV-Verordnung


Zurueck

Auslegung der BVDV-VO: Antwortschreiben des BMELV vom 22.02.2011 auf eine Anfrage vom 10.02.2001 mit Anschreiben (E-Mail des BMELV vom22.02.2011)

Genusstauglichkeit bei der Schlachtung von persistent BVDV-Infizierten Tieren: Schreiben des BMELV vom 02.06.2010

"Ein Jahr allgemeine BVD-Untersuchungspflicht" - Artikel von Ellen Keller und Andrea Wienecke zum elektronische BVD-Verfahren in der HIT-Datenbank (DTBl. 1/2012)(mit freundlicher Genehmigung der Verfasserinnen und der Redaktion des DTBl.)

 
Kaestchen

BVD/MD-Überwachung und Bekämpfung in Sachsen


Zurueck

Untersuchung von Blutproben, die nicht durch Tierärzte entnommen wurden: Schreiben des SMS vom 06.05.13
Ergänzende Klarstellung, dass sich das auch auf zur Untersuchung auf andere Krankheiten eingesandte proben bezieht.

Neue Verfahrensweise zur Befundmitteilung bei Untersuchungen auf BVDV durch die LUA Sachsen ab 01.01.2013: Schreiben des SMS vom 23.11.12 mit Anlage 1 (Handlungsanleitung zur Abfrage der Befunde aus HIT) und Anlage 2 (Übersicht Informationswege)
s. a. Präsentation "Abfrage der BVD-Untersuchungsergebnisse in der HI-Tier-Datenbank" auf der Homepage der LUA Sachsen


Erlass des SMS vom 07.01.2011 zur Durchführung der BVDV-Verordnung in Sachsen, geändert mit Erlass des SMS vom 01.11.2012

Weitergabe des Status von Einzeltieren aus LUA-Untersuchungsberichten: Schreiben der LUA vom 22.02.2011

Informationen der LUA Sachsen (auch über Website der LUA -> Veterinärmedizin -> Informationen):
Informationen zur BVDV-Diagnostik von Blutproben ab 01.01.2011
Informationen zur BVDV-Diagnostik von Gewebeproben ab 01.01.2011

Infoblatt der Sächsischen Tierseuchenkasse für 2011(u. a. mit Hinweisen zur Impfbeihilfe)

Untersuchung von Kälbern unter 60 Tagen mittels Blutuntersuchung auf BVD-Antigen - E-Mail des Rindergesundheitsdienstes der Sächsischen Tierseuchenkasse vom 19.04.2010

Suche


Geschützter Bereich


News

04.07.2019: Stichprobenartige Untersuchungen zur Aufrechterhaltung des AK-freien Status im Jahr 2019

17.06.2019: BT-Monitoring in SN im Jahr 2019

24.05.2019: Brucellose-Überwachung bei Schafen und Ziegen in Sachsen im Jahr 2019

23.05.2019: ASP/KSP-Monitoring im Freistaat Sachsen ab 2019

26.03.2019: Monitoring bei Hausgeflügel und Wildvögeln ab 2019

26.03.2019: Regelung der: Zuständigkeiten im Freistaat Sachsen für den Vollzug der Schweinepest-Verordnung

25.01.2019: TSE-Überwachung bei Rindern, Schafen und Ziegen im Jahr 2019

25.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen - Hinweise der LUA

25.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen - Allgemeinverfügung der LDS

25.01.2019: Änderung des Turnus der ehem. BHV1- Quartalsberichterstattung auf jährliche Berichterstattung

02.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen

07.12.2018: Ausführungshinweise zur Fischseuchenverordnung Stand 28.11.2018

02.10.2018: "Merkblatt zur Nutzung der ASP - KSP Datenbank -Bestätigung positiver Datensätze

12.09.2018: neu im TSN-Handbuch: Kapitel 13 "Anzeige der Schwarzwildstrecke im Kartenexplorer"

29.03.2018: Tollwut-Überwachung im Freistaats Sachsen ab 2018

23.03.2018: Aufwandsentschädigung für BSV bei der Durchführung hoheitlicher Aufgaben

16.02.2018: KHV1-Infoblatt des SMUL für Teichwirte

25.01.2018: Umwidmung von Impfstoffen - Stellungnahme StIKo Vet

25.01.2018: Auslegungshinweise des BMEL zur Equidenpass-Verordnung

29.12.2017: Vollzug der der Geflügelpest-Verordnung im Freistaat Sachsen - Erlass des SMS vom 28.12.2017

11.12.2017: TSE-Überwachung bei Rindern, Schafen und Ziegen im Jahr 2018